Aquis Systems

aquis2

Gemeinsam mit t-matix haben wir eine Lösung entwickelt, die durch die vielfältigen Vorteile
zur Verwaltung und Einstellung, Überwachung, Programmierung und präventiven Wartung
einen unverzichtbaren Bestandteil unserer Geräte und Sanitäranlagen darstellt.

Andreas Wawrla

-

CEO, Aquis Systems

Aquis_web

Der Mechatronik-Spezialist bietet seinen Kunden mit t-matix ganzheitliche Lösungen im Bereich Smart Metering:

Die Aquis Systems AG ist ein Spezialist für mechatronische Geräte mit Fokus auf elektronische Sanitärtechnik mit modernen Armaturen und Geräten für verschiedenste Anwendungen. Innovative Ideen in Kombination mit fundierter Entwicklung in Mechanik und Elektronik ermöglichen die Realisierung von neuartigen und cleveren Lösungen. Viele führende Marken und OEM-Unternehmen vertrauen bereits langfristig auf die Leistungen und Produkte von Aquis. Um den Kunden ein All-in-One-Paket anbieten zu können, kooperiert Aquis eng mit t-matix und setzt auf die t-matix IoT-Plattform. Gemeinsam gelingt nun eine rasche und kostenattraktive Umsetzung von individuellen Lösungen – vom Konzept bis hin zum smarten, vernetzten Produkt.

Die Herausforderungen im Sanitärbereich bestehen vor allem darin, die Geräte und Anlagen manuell zu prüfen, einzustellen sowie regelmäßig zu warten, damit z.B. Verunreinigungen unterbunden oder Verbrauchsartikel rechtzeitig ersetzt werden können. Um dabei wertvolle Ressourcen und Zeit einzusparen, haben wir nach einer geeigneten IoT-Lösung gesucht. Diese soll ermöglichen, dass die Geräte einfach verwaltet und eingestellt, verschiedenste Informationen der Geräte und Anlagen über Sensoren erfasst und aufgezeichnet und allenfalls gemeldet sowie bevorstehende Wartungen aufgezeigt werden können. Mit t-matix haben wir einen verlässlichen und starken Partner gefunden, der unsere Wünsche dank der konfigurierbaren und zukunftssicheren IoT-Plattform erfüllt und unsere Geräte und Anlagen mit einer Überwachungs- und Steuerungslösung ausstattet“, freut sich A. Wawrla, CEO der Aquis Systems AG.

Die entwickelte Lösung schließt u.a. spezielle, an die IoT-Plattform angeschlossene Filtersysteme ein, deren Nutzung in Echtzeit gemessen und via App überwacht werden kann. Somit kann beispielsweise jederzeit kontrolliert werden, ob die Filter in Ordnung sind und wann sie gewechselt werden müssen. Die sogenannte remote-Parametrisierung (auch „Over-the-Air-Parametrisierung“ genannt) ist ein großer Vorteil, wenn eine rasche Systemanpassung oder -umstellung erfolgen muss. Dabei ist es möglich, die Geräte oder auch gesamten Anlagen aus der Ferne passend einzustellen, ohne direkt vor Ort sein zu müssen. Mithilfe einer OTA-Parametrisierung kann zum Beispiel die Wasserlaufdauer der automatisch aktivierten Armaturen reguliert oder eine thermische Desinfektion programmiert werden. Besonders in Stadien, Hotels und überall dort, wo nicht alle Wasserleitungen regelmäßig benutzt werden, ist die Überwachung und Steuerung aus der Ferne unverzichtbar, da die Gefahr von Verunreinigungen – z.B. durch Legionellen – bei seltener Anlagenbenutzung erhöht ist.

Gemeinsam mit t-matix haben wir eine Lösung entwickelt, die durch die vielfältigen Vorteile zur Verwaltung und Einstellung, Überwachung, Programmierung und präventiven Wartung einen unverzichtbaren Bestandteil unserer Geräte und Sanitäranlagen darstellt. Zusätzlich können den KundInnen durch intelligente Auswertungen weitere Vorteile geboten werden, z.B. Auswertungen des jährlichen Wasserverbrauchs in einem Krankenhaus, die für weitere Berechnungen verwendet werden können.

Aufgrund des breiten Spektrums an anwendbaren Sensoren (z.B. Beschleunigungssensoren, GPS mit internem Geofencing, Temperatursensoren, Annäherungssensoren, etc.) und der großen Connectivity-Vielfalt (z.B. WLAN, NB-IoT, LTE, BLE) ergeben sich durch die Partnerschaft zwischen Aquis und t-matix zahlreiche Anwendungsbereiche über den Smart-Metering-Bereich hinaus.

Kontakt: Aquis Systems