Logo Metso:Outotec
 

Metso:Outotec geht mit t-matix den Weg der digitalen Transformation

 

Metso:Outotec, weltweit einer der wichtigsten Akteure für nachhaltige Technologien, End-to-End-Lösungen sowie Dienstleistungen in der Mineralien- und Metallverarbeitung, entschied sich für die Umsetzung ihrer IoT-Initiativen mit der t-matix IoT-Plattform.

 

Das Internet der Dinge ist ein rasant wachsender Trend für OEMs. Nicht verwunderlich, denn die Digitalisierung von Maschinen und Anlagen bringt einen signifikanten Mehrwert mit sich, nicht nur für Hersteller, sondern auch für Händler und Endkunden. Durch umfassende Vernetzung der Maschinen und Anlagen lassen sich nicht nur Geschäftsprozesse optimieren. Vielfach entstehen durch den kontinuierlichen Datenfluss und laufende „Feedbacks“ entlang des Produktlebenszyklus völlig neue Geschäftsmodelle und Absatzmöglichkeiten wie digitale After-Sales-Services.

Metso:Outotec, weltweit einer der wichtigsten Akteure für nachhaltige Technologien, End-to-End-Lösungen, Dienstleistungen in der Mineralien- und Metallverarbeitung sowie in der Abfall- und Schrottaufbereitung, entschied sich, für die Umsetzung ihrer IoT-Initiativen in ausgewählten Geschäftsbereichen auf die t-matix IoT-Plattform zu setzen. Ziel ist es, mit den gesammelten Daten Informationen über die Nutzung der Maschinen und Anlagen im Feld zu erhalten. Durch die sogenannte „In-Field-Usage Intelligence“ werden digitale Services für den Endkunden realisiert und bereitgestellt. Das zweite wesentliche Ziel ist das Vorantreiben der Produktinnovationen durch die daraus gewonnenen Kenntnisse.

Wir heißen unseren neuen Kunden Metso:Outotec herzlich willkommen!

Kontakt: Metso:Outotec