News von t-matix 

t-matix erweitert Netzwerk in Holland mit ioTenna

Was haben das holländische Unternehmen ioTenna und t-matix gemeinsam? Die große Leidenschaft, innovative Lösungen zu entwickeln und Kunden das bestmögliche Service zu bieten. ioTenna ist Spezialist in den Bereichen Trailer-Tracking, Monitoring und Predictive Maintenance. Gemeinsam mit t-matix bieten sie intelligente Lösungen für Datenintelligenz, Datenaggregation und Tools zur Datenvisualisierung mit Apps, Dashboards, Alerts und Augmented Reality. Mehr...

11.12.2017

t-matix gewinnt Inbrateve als neuen Systemintegrator in Brasilien 

Inbrateve ist der brasilianische Spezialist für KFZ-Prüfstände und besitzt das modernste Inspektionszentrum der Welt. Von der Inspektionslinie für leichte bis schwere Fahrzeuge, über Dynamometer, bis hin zur vollständigen Integration von Geräten und Systemen – Inbrateve vereint geballtes Wissen im Bereich Automotive. Mehr...

11.12.2017

Rekorde in Nürnberg und in München

In der letzten Woche wurden Rekorde gebrochen! Und zwar auf der SPS IPC Drives in Nürnberg und auf der VDI Conference in München. Mit über 70.000 FachbesucherInnen und 1675 Ausstellern war es die bisher „größte und erfolgreichste SPS IPC Drives“ in Nürnberg. In München erreichten Speaker wie Caterpillar, Komatsu, STRABAG, Joseph Vögele, uvm. einen Besucherrekord am Kongress. t-matix beeindruckte gemeinsam mit logi.cals und hiQ solutions mit der innovativen IoT-Plattform und den vielfältigen, individuellen Möglichkeiten. Mehr...

11.12.2017

Erfolgreich in Richtung Digitalisierung

Wie steuert man das Unternehmen erfolgreich in Richtung Digitalisierung? Im Rahmen der Citycom-Gesprächsreihe WeITblick diskutieren darüber Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft. Digital statt analog, automatisiert statt händisch – rein technisch gesehen ist klar, was man unter Digitalisierung versteht. Und auf organisatorischer Ebene? Mehr...

30.11.2017

BIKEGUARD®System schützt Bikes mit
t-matix-Lösung

Jederzeit den Standort des Motorrads im Blick, zu jeder Zeit ein sicheres Gefühl haben. Das bietet das neue System sowie die App von BIKEGUARD. Das innovative Unternehmen bietet Motorradliebhabern ein GPS Trackingsystem, das sich schnell sowie platzsparend und vor allem nicht sichtbar im Bike verbauen lässt. Dahinter steckt das IoT-Portal sowie die App von t-matix solutions. Mehr...

21.11.2017

t-matix als Speaker am IoT Solutions World Congress in Barcelona

t-matix solutions wurde eingeladen am weltweit führenden IoT-Kongress, dem IoT Solutions World Congress 2017, über die „IoT-Plattform als Innovationstreiber“ zu sprechen. An drei Tagen referierten 250 Top-Speaker von Google, Intell, MIT [u.a.] über ihr Wissen, ihre Visionen sowie über konkrete Anwendungsbeispiele aus der Praxis im Bereich IoT und inspirierten über 13.000 BesucherInnen. Mehr...

21.11.2017

t-matix präsentiert OEM-Lösung für Bootshersteller in Amsterdam

Vom 14.-16. November fand die weltgrößte Marine-Equipment-Messe - die METSTRADE Amsterdam - mit rund 1.500 Ausstellern statt. Zum 30-jährigen Jubiläum der B2B-Messe betonte Mark Schwabero, CEO von Brunswick, dass sich die Welt der Schifffahrt ähnlich wie jener der Automobilindustrie verändert und die Zukunft im Bereich der Konnektivität liegt. t-matix setzt hier mit dem benutzerfreundlichen Produkt „Connect it Boat“ sowie dem internationalen Service- und Distributionsnetz schon längst Maßstäbe für die Branche. Mehr...

21.11.2017

t-matix erweitert Partnernetzwerk in Spanien mit Capatest

Perfekte Partner sind der Schlüssel zum Erfolg! Vor allem lokale Partner, die über t-matix-Know-how verfügen gepaart mit umfassendem Branchenwissen und so schnell und zielgerichtet auf individuelle Kundenwünsche reagieren können. So freuen wir uns sehr über die langjährige Zusammenarbeit von t-matix und dem spanischen "automotive Spezialisten" Capatest! Mehr...

21.11.2017

t-matix gewinnt den Telematik Award 2017

Am 03.09.2017 wurde der „Oscar“ der Telematik-Branche feierlich auf der größten Elektronik Messe IFA in Berlin verliehen und das steirische Unternehmen t-matix solutions konnte sich mit ihrer innovativen Lösung gegen die größten Unternehmen der Branche erfolgreich durchsetzen und gewinnt den Telematik Award 2017 in der Kategorie beste Telematik Mobile App.

Hier geht´s zum Video...

T-Mobile und t-matix bieten „All-in-one-Lösung“ für IoT at the next level

Die neue Kooperation zwischen T-Mobile und t-matix ermöglicht Kunden eine All-in-one-Lösung für IoT-Anwendungen. t-matix liefert das Toolkit, bestehend aus dem Portal Designer, App Builder und einer Control Unit. Und T-Mobile stellt die nötige Infrastruktur zur Verfügung: Daten-SIM-Karten, Telefonie-SIM-Karten und das SIM-Management-Portal. Für den Kunden heißt das: er tritt mit seiner Idee an einen der Vertragspartner heran und erhält eine IoT-Lösung im Gesamtpackage. Mehr...

t-matix gewinnt den internationalen Telematik-Award 2017

Am 03.09.2017 wurde der „Oscar“ der Telematik-Branche feierlich auf der größten Elektronik Messe IFA in Berlin verliehen und das steirische Unternehmen t-matix solutions konnte sich mit ihrer innovativen Lösung gegen die größten Unternehmen der Branche erfolgreich durchsetzen und gewinnt den Telematik Award 2017 in der Kategorie beste Telematik Mobile App. Mehr...

Modern Drive Technology beschleunigt mit t-matix die Umsetzung von IoT-Anwendungen  

Die Modern Drive Technology GmbH entwickelt seit 15 Jahren als unabhängiger Anbieter digitale Produkte für Fahrzeugflotten und Maschinenparks. Das Team besteht aus Fachleuten aus den Bereichen Technik, Betriebswirtschaft und Entwicklung. Von der neuen Kooperation mit t-matix profitieren Kunden nun von flexiblen, maßgeschneiderten Lösungen, von Visualisierungen spezieller Fahrzeugdaten sowie von einer unschlagbaren time-to-market-Umsetzung von komplexen Softwareanforderungen. Mehr...

Brodbeck setzt auf neue Synergien für mehr Effizienz in der Bauwirtschaft 

Jederzeit die Positionen des Fuhrparks abfragen, Routen und Einsatzzeiten der Fahrer optimal planen und dadurch Ressourcen sparen – das wird möglich durch die Synergie von hiQ solutions und t-matix. Die t-matix IoT-Plattform ist in der hiQ solutions Prozess-Steuerungssoftware integriert und ermöglicht es erstmals, Daten in Echtzeit zu erfassen, abzufragen und sofort daraus Maßnahmen abzuleiten. Davon profitiert bereits das deutsche Bauunternehmen Brodbeck, der Spezialist für Erdbau, Tief- und Straßenbau sowie Ingenieur- und Hochbau. Mehr...

Schaeffler und t-matix IoT für Predictive-Maintenance-Anwendungen 

Der FAG SmartCheck ist eine flexible und kostengünstige Lösung zur Überwachung von Aggregaten in Maschinen und Anlagen. Unregelmäßigkeiten werden früh erkannt und der Anwender kann präventiv eingreifen, bevor es zum Stillstand und zu Produktionsausfällen kommt. Die Einbindung der t-matix IoT-Plattform ermöglicht nun die Erstellung von individuellen Webanwendungen sowie von mobilen Apps. Mehr... 

t-matix baut sein Partnernetz in Deutschland weiter aus

Individuell, schnell, flexibel und herstellerunabhängig – das sind die Anforderungen an umsetzungsstarke IoT-Plattformen. Mit dem intelligenten Werkzeug und den zahlreichen Modulen trifft die t-matix IoT-Plattform genau diese Anforderungen und ermöglicht Kunden sich selbst individuelle Webanwendungen sowie mobile Apps ohne Programmierkenntnisse zu erstellen. Arndt Automatic aus München ist Spezialist für die Entwicklung und Fertigung von Elektronik und Handelspartner von führenden Automatisierungs- und Elektrotechnik-Herstellern. Mehr...

Die Berufe der Zukunft schon heute bei t-matix 

„Berufe im Bereich ´Internet der Dinge` sind die Zukunft“, betonte der Bürgermeister von Deutschlandsberg Herr Mag. Josef Wallner beim Unternehmensbesuch bei t-matix. Ralf Parfuss, GF der t-matix, führte ihn durch das Unternehmen und zeigte ihm das große Potenzial von IoT (Internet der Dinge) und die zahlreichen Chancen für Unternehmen auf. Erstmals bildet t-matix auch Lehrlinge aus und ermöglicht Schülerinnen und Schülern im Unternehmen erste berufliche Erfahrungen zu sammeln. Mehr...

Die Geiger Unternehmensgruppe nutzt t-matix im Bereich Digitalisierung 

Die Geiger Unternehmensgruppe zählt mit 50 Standorten und rund 2.000 MitarbeiterInnen zu den größten Bau-Unternehmen in Deutschland. Das in dritter Generation geführte Familienunternehmen nutzt nun die enormen Möglichkeiten der Digitalisierung. Wir überzeugten mit unserer IoT-Plattform vor allem durch unsere Unabhängigkeit sowie durch die zahlreichen Möglichkeiten in der Plattform und unsere langjährige Zusammenarbeit mit den führenden Baugeräteherstellern. Mehr...

Actisense und t-matix bringen NMEA2000-Daten in die Welt der Internet der Dinge

Actisense ist der führende Anbieter von Marine-Elektronik und Spezialist für intelligente Sensoren und NMEA-Schnittstellen. Die gemeinsame Kooperation von Actisense und t-matix ermöglicht es nun, Daten aus dem NMEA2000-Bus des Boots in Echtzeit in Web- und mobilen Applikationen darzustellen und zu verarbeiten. Bootshersteller, Charterfirmen und Service-Provider profitieren von Auswertungen, Statistiken sowie Live-Daten. Mehr...

Die digitale Welt von Zodiac Nautic

Als Erfinder des Schlauchboots bietet Zodiac dank fortschrittlichster Produktionstechniken und besten Materialien außergewöhnlich robuste und verlässliche Produkte an. Fortschritt und Innovation ist ihr Credo und so freuen wir uns, dass der Bootsspezialist sein Angebot mit der Technologie von t-matix erweitert und seine Community mit uns gemeinsam in die Welt der Digitalisierung begleitet. Mehr...

Wir sind zum Fast Forward Award 2017 nominiert! 

156 spannende Innovationsprojekte haben zum Fast Forward Award, zum Wirtschaftspreis des Landes Steiermark, eingereicht und wurden vom Industriewissenschaftlichen Institut geprüft und bewertet. Unser Projekt „Die weltweit erste programmierfreie IoT-Plattform“ wurde zu den besten Arbeiten seiner Kategorie gezählt und hat die nächste Runde erreicht. Wir freuen uns über diesen tollen Erfolg! Ab 5.Juli startet das Online-Voting!  

Zukunftstag der steirischen Wirtschaft 

Die Verschmelzung von Handwerk und Hochtechnologie! Wie in der Steiermark durch die Verbindung von traditionellem Handwerk und Hochtechnologie neue Produkte entstehen und welche Chancen die Digitalisierung bietet, stand im Mittelpunkt des Zukunftstags 2017. Wir waren als Aussteller mit unserer t-matix IoT-Plattform dabei und durften viele spannende Gespräche führen!

ÖSTU STETTIN baut auf t-matix

WIR BAUEN ALLES – mit dem Slogan verwirklicht der Spezialist für Tunnelbau, Schachtbau, Bergbau, Hochbau und Ingenieurtiefbau [u.a.] ÖSTU STETTIN Projekte in atemberaubender Höhe und beeindruckender Tiefe. Das steirische Bauunternehmen mit Sitz in Leoben möchte nun Prozesse im Bereich Disposition, Bauprozessmanagement und Wartung optimieren und setzt dafür auf die IoT-Plattform von t-matix. Mehr...

Laufen Sie mit SanSirro und t-matix zur Höchstform auf!

SanSirro hat sich auf intelligente Sportbekleidung spezialisiert und verbindet anspruchsvolles Design, hohen Tragekomfort und bestmögliche Datenerfassung der SportlerInnen. Das smarte Textil zeichnet mithilfe von Sensoren Körperdaten auf, die in der t-matix IoT-Plattform gespeichert, verarbeitet und dann mit der persönlichen App abgerufen werden können. Mehr...

Die digitale Transformation als Chance für Unternehmen

Die digitale Transformation ist bereits so weit fortgeschritten, dass sie unsere (Arbeits-)Welt, wie wir sie bisher kannten, verändert. Entscheidend ist, wie es uns gelingt, mit Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation umzugehen. Darüber sprechen Frau Dr. Dorothee Ritz, Geschäftsführerin von Microsoft Österreich und Ralf Parfuss, Geschäftsführer der t-matix solutions am 22. Mai 2017 um 18:30 Uhr beim c.lounge-Dialog in Graz. Mehr...

Microsoft und t-matix als Vorreiter der digitalen Transformation

Gemeinsam mit Microsoft Österreich durften wir am 22.05.2017 im Rahmen des c.lounge-Dialogs Graz über die digitale Transformation als Chance für Unternehmen sprechen. Dr. Dorothee Ritz, Geschäftsführerin von Microsoft Österreich und Ralf Parfuss, Geschäftsführer von t-matix berichteten über aktuelle Projekte und Möglichkeiten. Mit der Idee der programmierfreien IoT-Plattform ist t-matix ein Vorreiter der digitalen Transformation. Mehr...

Begeisterung für die Berufe der Zukunft

Bereits über 100 Schülerinnen und Schüler tauchten im Rahmen der berufspraktischen Tage in die Welt der industriellen Fertigung und der IoT, der Internet der Dinge ein. Unter dem Motto „Von der Idee bis zum fertigen Produkt“ erlebten sie die einzelnen Stationen bis zur Umsetzung und Anwendung am Mobiltelefon hautnah mit. Sie lernten die Produktionsstätte der SVI (Spezialist für elektronische Auftragsfertigung) näher kennen und erhielten im Anschluss einen Einblick in unsere IoT-Plattform sowie in die zahlreichen Berufsbilder. Als Höhepunkt durften sie sich mit unserem App Builder selbst eine Applikation erstellen. Mehr...

pewag engineering setzt auf die IoT-Plattform von t-matix 

pewag engineering – der Spezialist für die Herstellung von Sondermaschinen und Automatisierungstechnik für vielfältige Industriebereiche – nutzt innerhalb der pewag group international ab sofort die t-matix IoT-Plattform. Im neuen „Safety Trailer“, einer mobilen, hydraulikölfreien Zugprüfstation bis 21 Tonnen für Ketten und Hebemagnete, werden mithilfe des mobilen Datentrackings der Betriebszustände, Prüfzyklen uvm. der Kundennutzen sowie die Effizienz nachhaltig gesteigert. Mehr...

t-matix als IoT-Spezialist bei "Maschinen- & Anlagenbau im Fokus"

Am 03. April 2017 durften wir gemeinsam mit Experten im Rahmen der Veranstaltung SFG fastforward4you „Maschinen- & Anlagenbau im Fokus“ bei M&R Automation in Grambach spannende Diskussionen zum Thema „Big Machine Data“ führen. t-matix solutions berichtete dabei als IoT-Spezialist über die Vorteile einer unabhängigen, programmierfreien und flexiblen IoT-Plattform. Mehr... 

Bauprozessmanagement im Tiefbau mit t-matix-Technologie

hiQ solutions – der führende Anbieter einer Prozess-Steuerungssoftware für den Asphaltstraßenbau – erweitert ihre Prozessmanagementlösung mit der IoT-Technologie von t-matix. Kunden in der Bauindustrie profitieren ab sofort von der starken Synergie und der nahtlosen Kommunikation der beiden Systeme. Mehr...

CeBIT Hannover 2017

3.000 Aussteller aus 70 Nationen präsentierten vom 20.-24. März auf der CeBIT in Hannover ihre technologischen Innovationen und digitalen Trends der Zukunft. Die t-matix solutions begeisterte das weltweite Fachpublikum mit der flexiblen und unabhängigen t-matix IoT-Plattform. Das Interesse an unserem intelligenten Baukastensystem, das in kürzester Zeit ohne Programmieraufwand zu einer maßgeschneiderten Kundenanwendung führt, war enorm und ließ den Besucherstrom nicht abbrechen. Wir freuen uns über die zahlreichen weiterführenden Gespräche und neu gewonnenen Kunden. Weitere Impressionen...

Bundeskanzler Kern gratuliert t-matix

„Innovative, junge Unternehmen insbesondere im Zukunftsbereich der Digitalwirtschaft sind besondere Innovationstreiber und stärken den Wirtschaftsstandort,“ so Bundeskanzler Mag. Christian Kern. Ralf Parfuss traf aus diesem Anlass den Bundeskanzler, der sich von der Idee der programmierfreien IoT-Plattform begeistert zeigte und der t-matix zum starken Wachstum gratulierte. Christian Kern machte die Bedeutung der Digitalisierung als Innovationstreiber deutlich und untermauerte, dass innovative Unternehmen wie die t-matix solutions rund 50 % der neuen Jobs schaffen.

Starker Auftritt am Zukunftstag der Wirtschaft

Rund 1000 Besucherinnen und Besucher strömten am 2. Juni 2016 zum Zukunftstag der Wirtschaft und zeigten sich von der innovativen t-matix-Lösung begeistert. Dass unser Produkt überzeugt und den hohen Qualitätsanforderungen entspricht, beweist die gemeinsame Vortragssession mit den Branchengrößen Microsoft und Atos in "Digitalisierte Maschinen und Anlagen". 

STRABAG setzt auf die IoT-Plattform
von t-matix

Seit Anfang Februar ist die Release 2.0 – unsere IoT-Plattform – im Einsatz. Als einer der ersten großen Kunden profitiert das führende österreichische Bauunternehmen von den erweiterten Funktionen unserer neuen Plattform, insbesondere von der automatisierten Datenvalidierung zur nachhaltigen Verbesserung der Qualität der Daten. Wir freuen uns über die tolle Zusammenarbeit!

SVI spart mit t-matix-Lösung 6,5 % Energie

Der Spezialist für elektronische Auftragsfertigung SVI zählt zu den weltweit 50 führenden EMS-Anbietern und optimierte 2016 seinen Energiebedarf mit der t-matix-Hardware um 6,5 %. Weitere Verbraucher werden einfach in das SVI-Portal integriert, das in Echtzeit die Daten auswertet und wesentlich zur Erreichung der Energieeffizienzziele 2017 beiträgt. Die vorzeitige Erkennung von Optimierungspotenzialen lässt den Energieverbrauch des Unternehmens um 10 % sinken.